Montag, 15. Dezember 2014

Marokkanisches Schmorgemüse auf Couscous mit getrockneten Marillen und Cashews

Als frischgebackene Mama hab ich eines relativ rasch gelernt: Abendessen kochen unter der Woche - wenn der Gatte in der Arbeit ist - muss schnell gehen. Ich bin also ständig dabei mir Sachen auszudenken, die wenig Zeit brauchen, wo wenig Geschirr im Spiel ist, und das nicht leicht anbrennen kann. Und manchmal passiert es dann (so wie diese Woche), dass eines dieser schnell-schnell Gerichte so gut schmeckt, dass ich es am Wochenende nochmal mache um es für euch in den Blog zu zaubern.
Und zwar braucht man für dieses Gericht nicht mal eine Herdplatte und keinen Kochtopf, alles total easy und schnell: Schmorgemüse, marokkanisch gewürzt mit Couscous, den ich mit Cashews und getrockneten Marillen verfeinert habe.
Man kann das übrigens auch mediterran abwandeln oder indisch oder was auch immer, indem man einfach die Gewürze austauscht. Statt den Ras el-Hanout einfach Oregano und Thymian verwenden und schon ist es ein mediterranes Schmorgemüse.


Was man für 3-4 Portionen braucht...

2 Zwiebeln, in grobe Stücke geschnitten
1 Hokaido-Kürbis, in grobe Stücke geschnitten
1 Fenchelknolle, in grobe Stücke geschnitten
3 Karotten, in Ringe geschnitten
150 g Räuchertofu, in grobe Stücke geschnitten
3 EL Olivenöl
2 TL Ras el-Hanout (ich hab meins von Babette's)
4 EL Olivenöl
2 TL Balsamico
2 TL braunen Zucker
Salz
1 Dose geschälte Cocktailtomaten

Das Backrohr auf 250 Grad vorheizen.
Alle Zutaten bis auf die Tomaten in eine Auflaufform geben und gut durchmischen, bis das gesamte Gemüse und Tofu gut mit Öl, Essig, Zucker, Salz und Gewürzen bedeckt ist. (Man kann zum marinieren auch alles in ein Tupper mit Deckel geben und kräftig durchschütteln. Dort lässt sich das auch gut aufbewahren, falls man schon für das Abendessen vorarbeitet).  Im Backrohr ca. 30 Minuten schmoren. Danach die Auflaufform raus nehmen, die geschälten Tomaten drüber geben, etwas durchmischen und nochmal für ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen schmoren.

1 Tasse Couscous + 2 Tassen Wasser
8 getrocknete Marillen, in kleine Stücke geschnitten
1 kleine Hand Cashews, gehackt
3 EL Petersilie (im Winter nehm ich oft TK)
1 TL Salz

In einer Schüssel den Couscous, Marillen, Cashews, Salz und Petersilie gut vermischen. Das Wasser zum kochen bringen und damit den Couscous übergießen. Mit einem Teller zudecken und 10 Minuten ziehen lassen.


"For the Cherry on Top" mit Olivenöl beträufeln und ein paar Cashews bestreuen.

Kommentare:

  1. Huhu,
    das ist ne richtig gute Idee :-)
    Schmorrgemüse hatte ich schon lange nicht mehr !
    Das Gewürz Ras el-Hanout muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, benutzt gerade irgendwie jeder :-)

    Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super lecker aus! Mit dem passenden Besteck bestimmt noch besser

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Couscous! Wird heute Abend direkt gekocht. Danke für das tolle Rezept! @Pea Ja, mit dem passenden Besteck schmeckt es bestimmt noch besser ;-)

    AntwortenLöschen