Freitag, 4. Mai 2012

Three "P" Pasta: Pesto, Paprika, Pinienkerne

Endlich steht mein Urlaub vor der Tür. Heute ist mein letzter Arbeitstag und dann werde ich mich für drei Wochen auf Entspannungsmission begeben. Ich werde erneut das vegane Berlin unsicher machen, meine Heimat Wien für eine Zeit genießen und auch dem veganen Budapest werde ich einen Besuch abstatten. Ich freu mich jetzt schon darauf, euch bald über meine kulinarischen Erfahrungen berichten zu können.

Dennoch ist bei mir Zeit momentan Mangelware. Die letzten Tage in der Arbeit vor einem längeren Urlaub gestalten sich bei mir immer mehr als mühsam. Da bleibt nicht viel Zeit zum kochen. Darum gibts von mir heute ein schnelles Rezept: Nudeln mit veganem Pesto, gegrillten Paprika und Pinienkernen. Geht schnell, macht satt und schmeckt supergut!


Was man für 2 große Portionen braucht...

1 Glas veganes Pesto (zB Basilikumpesto von Bioverde, gibts bei DM)
1 roter Paprika, in Stücke geschnitten
Olivenöl
Pinienkerne
200 g Spagetti
Salz
frischer Pfeffer

Die Spagetti in reichlich Salzwasser kochen. Die Pinienkerne in einer Pfanne auf mittlerer Hitze rösten, bis sie braun werden. Achtung, sie verbrennen sehr schnell! Die Pinienkerne in eine kleine Schüssel beiseite geben. Die Paprika in etwa 2 EL Olivenöl in der selben Pfanne sehr heiß anrösten, bis die Haut braun wird, etwas salzen.
Die Nudeln abseihen, zurück in den Topf geben und mit dem Pesto benetzen. Die Nudeln in auf einem Teller schön anrichten, die Paprika Stückchen darüber geben und zum Schluss mit den Pinienkerne garnieren.

"For the Cherry on Top" mit ein paar Spritzern gutem Olivenöl und frischem Pfeffer versehen.

Kommentare:

  1. Hmm, das sieht ja lecker aus! Einen schönen Urlaub wünsche ich Dir :-)

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke! Die Uhr tickt, nur noch ein paar Stunden... :-)

    AntwortenLöschen