Freitag, 16. August 2013

Granola-Kokos Eiscreme mit Berry-Swirl

Eine liebe Arbeitskollegin hat mir ihre Eismaschine geschenkt und die musste ich natürlich gleich ausprobieren. Ich hab mich für ein Eis auf Porridge-Basis entschieden. Gestreckt mit Kokosmilch wird das eine wunderbar cremige Angelegenheit. Durchzogen mit einer Sauce aus frischen Bio-Heidel- und Brombeeren, ist das ein wunderbares Dessert.


Was man dafür braucht...

25 g Haferflocken
250 ml Mandelmilch
1 Vanilleschote, Mark
1 Prise Salz
75 g Zucker
250 ml Kokosmilch
2 TL Rum

1 Hand voll Knuspermüsli (zB Dinkelcrunchy von Alnatura (dm))

Die Haferflocken in einer trockenen Pfanne kurz antoasten und anschließend in einer Schüssel beiseite stellen. In der selben Pfanne die Mandelmilch zum kochen bringen, die Haferflocken, Mark der Vanilleschote und Salz dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln, bis die Masse andickt und die Flocken weich werden. Jetzt kommt der Zucker dazu, kurz umrühren und auflösen lassen und anschließend die Kokosmilch und den Rum dazu geben. Nun mit dem Pürierstab die Haferflocken noch etwas durchpürieren. Die Masse in eine verschließbare Schüssel oder Tupper geben und im Kühlschrank mindesten 4 Stunden kalt stellen.


Für den Berry-Swirl...

4 EL Bombeeren
4 EL Heidelbeeren
2 EL Zucker
2 EL Vodka

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren. Kalt stellen.


So macht man das Eis fertig...

Die Haferflocken-Kokos Masse kommt für mindestens 40 Minuten in eine Eismaschine. Danach wird ein Drittel der Masse in eine Schüssel gestrichen. Darauf kommt die Hälfte des Berry-Swirl. Darauf kommt wieder ein Drittel des Haferflocken-Kokos Eis und darauf Berry Swirl. Zum Schluss noch das letzte Drittel Haferflocken-Kokos Eis. Mit dem Stiel eines Löffels eine Spirale durch das Eis zeichnen, so entsteht der Swirl. Im Tiefkühler für mintestens drei Stunden anziehen lassen.


"For the Cherry on Top" mit frischen Brombeeren, Heidelbeeren und Knuspermüsli servieren.

Kommentare:

  1. Ich weiß genau, du willst mich umbringen! Deine Rezepte machen mich irre! Zu lecker!! :)

    AntwortenLöschen
  2. ghihihiiii, manchmal frag ich mich sogar selber, warum ich so hartnäckig daran arbeite, dass ich in zwei monaten nicht mehr durch die tür passe, aber essen ist einfach sooo toll! :)

    AntwortenLöschen