Montag, 17. Dezember 2012

Erdnussbutter-Bällchen

Am Sonntag hab ich zur Maximierung meiner Weihnachtsstimmung den ganzen Tag Kekserl gebacken! Fünf verschiedene Sorten haben wir gemacht:

♥ Linzer Kekse und Mürbteig-Tiere aus dem bewährten Mandel-Mürbteig
♥ Schweineöhrchen (diesmal gefüllt mit kleinen Apfelstückchen, Zimt und Zucker)
♥ Erdnussbutter-Bällchen
♥ Zimtsterne (Rezept gibts im nächsten Post)


Heute möcht ich euch das Rezept für die Erdnussbutter-Bällchen verraten, los gehts:

Was man dafür braucht...

480 ml Erdnussbutter creamy
60 g Margarine (zB Alsan)
1 Prise Salz
250 g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
Vegane dunkle Schokolade
Gemahlene Mandeln und/oder gehackte Pistazien

Die Erdnussbutter, Margarine und Salz in der Mikrowelle ein wenig erhitzen (maximal 1 Minute, alle 20 Sekunden nachschauen und umrühren). Die Zutaten sollten sich so gut zu einer homogenen Masse verrühren lassen. Anschließend den Staub- und Vanillezucker gut unterrühren. Nun die Masse mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. 
Anschließend mit den Händen aus der Masse kleine Kugeln formen und wieder im Kühlschrank kalt stellen, dann lassen sie sich besser dekorieren. Wenn die Bällchen also wieder härter sind, kann man sie auf der einen Seite in Schokolade tunken (geht mit den Händen oder auch mit einem Zahnstocher). Die Schokolade hart werden lassen und dann die Bällchen noch in gemahlenen Mandeln oder gehackten Pistazien rollen.

Kommentare:

  1. Wow!! Da war aber jemand richtig fleißig!! Sieht alles sehr sehr lecker aus... LG...

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ja voll fleißig. Am Ende haben wir uns schon gefreut, dass endlich das letzte Blech im Rohr war! Aber die Schufterei hat sich definitiv gelohnt. :)

    AntwortenLöschen