Donnerstag, 21. November 2013

My Big Fat Vegan Wedding - Outfit und Beauty

Meine Lieben, noch ist nicht Schluss mit meinem Hochzeitsspecial, ich hab noch einiges zu erzählen. Eine vegane Braut braucht schließlich ein veganes Brautkleid und bei Make-up und Haaren will man ohne Zweifel, dass nur Produkte verwendet werden, für die keinem Tier ein Haar gekrümmt wurde. Da ist Miss Cherry on Top sehr streng! Und der Bräutigam, jaja der braucht auch schöne Schuhe ohne Leder und einen Anzug ohne Seide und Wolle, weiß der aufgeklärte Mensch doch heutzutage, dass das ein Dirty Business ist mit den Kühen, Schäfchen und Raupen. Aber bevor ich euch weiter erläutere was wir alles nicht wollen, zeig ich euch doch mal was wir wollen! Veganes Hochzeitsoutfit? Kein Problem...

Fotos by Thomas Steibl

♥ Die Braut 

♥ Starten wir mal gleich mit dem Wichtigsten: Das Brautkleid!

Ich bin begeistert von der Mode aus den 1910er Jahren und wer schon mal Dowton Abbey gesehen hat, weiß wovon ich spreche. Wie Lady Mary wollt ich aussehen, ein Kleid, das man auch auch auf der Titanic getragen hätte. Erfüllt wurde mir dieser Wunsch von Lena Hoschek höchstpersönlich, die begabte Designerin macht nämlich auch made to order - Brautkleider in ihrem hübschen Atelier in Wien.
Alles beginnt mit einem Brainstorming, wie das Kleid auschauen soll, dann rauscht Frau Hoschek bepackt mit Ballen der schönsten Stoffe in den Raum um letztenendes ein Design zu zeichnen, anhand dessen das Kleid geschneidert werden soll. Nach einigen Anproben hat an dem Kleid jeder cm gestimmt, es war und ist mein absolutes Traumkleid.
Zum Material: Das Futter ist aus Baumwollmusselin, das Obermaterial ist bestickter Baumwolltüll, die Schleife an der Taille ist ein Baumwollband original aus 1910, erstanden bei Etsy.





♥ Es geht weiter mit Haare und Make-up: Meinen perfekten Vintage-Look hab ich den zwei Ladies von Miss V zu verdanken. Bine, eine begabte Visagistin und Lela, eine sehr kreative Friseurmeisterin verwenden nur vegane, tierversuchsfreie Produkte und verpassen dem verstaubten Veganer-Image mit denzentem Rouge den letzten Sargnagel. Die zwei Mädels habens echt drauf: Ich hatte dort das volle Programm: Probetermin um Make-up und Frisur auszuprobieren, Wimpernverlängern, Maniküre und allem pipapo. Am Tag der Hochzeit rauschen die zwei mit ihren Köfferchen auf Wunsch auch bei der Braut zu Hause an, ein Service den ich nur zu gern in Anspruch genommen habe. Denn nirgends lässt sich eine Braut lieber behübschen, als mit ihren Brautjunfern und der Brautmutter in den eigenen vier Wänden. Ein Spass war das! 
In den Haaren hatte ich übrigens noch ein kleines Gesteck aus echten Blumen. Unser Florist war Lorenz Pridt, Geschäft in der Josefstadt in Wien.



♥ Eine Braut braucht natürlich auch etwas Bling Bling, und ich wollte unbedingt etwas aus der Zeit, die es mit modisch doch so angetan hat. Für Vintage-Schmuck ist meine erste Adresse der Kunsthandel Pichler in der Marokkanergasse im 3. Wiener Gemeindebezirk. Der Kunsthandel, ein kleines, total liebes Geschäft, wird von der entzückenden Eva Pichler und ihrer Tochter Verena Pichler geführt. Ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll, aber immer wenn ich etwas bestimmtes Suche, geh ich zu den Damen von Pichler und die haben das!! So war es auch, als ich einen Artdeco-Schmuck, passend zu meinem Brautkleid gesucht habe. Da hatte Frau Pichler doch gleich etwas ganz tolles für mich. Schnell noch aufpoliert mit der Zahnbürste und der hübsche Silberschmuck erstrahlte in neuem Glanz! Ich leg euch den Kunsthandel Pichler wärmstens ans Herz. Den Damen muss man unbedingt einen Besuch abstatten, zu plaudern gibt es mit Eva und Verena Pichler jedenfalls immer genug... 



♥ Meine Brautschuhe hab ich auf Zalando bestellt. Von der Marke "Anna Field" gibt es dort oft schöne Pumps aus Kunstleder. Ich liebe meine bordeauxroten Pumps mit Schleifchen, sie haben perfekt zu meinem Kleid gepasst.



♥ Der Bräutigam 

♥ So wie mein Brautkleid, war auch der Anzug meines Mannes maßgeschneidert. Die Schneiderei Rotknopf macht stylishe Massanzüge zum erschwinglichen Preis. Man bekommt dort auch wunderschöne Baumwollstoffe zum Aussuchen, da wird der tierleidfreie Gentleman von heute definitiv fündig. Mein Mann hat sich dort einen dreiteiligen Anzug und das passende Hemd dazu schneidern lassen. Drei bis vier Sitzungen muss man einkalkulieren, bis der Traumanzug fertig ist. Die Krawatte ist aus Polyester und wurde kurzerhand auf Amazon bestellt. Den passenden braunen Gürtel aus Kunstleder haben wir bei Muso Koroni kekauft.


♥ Die Schuhe hat sich mein Schatz bei Noah - Italian Vegan Shoes gekauft. Die toffeebraunen Kunstleder-Anzugschuhe sind wunderschön verarbeitet. Da hat der Bräutigam das ein oder andere Kompliment abgestaubt, für dieses tolle Schuhwerk.


♥ Last but not least, braucht auch ein Bräutigam ein klein wenig Bling. Mein Schatz hat sich für Vintage-Manschettenknöpfe aus Tigerauge und Silber entschieden. Erstanden hat er die bei Vintage Cufflinks, ein Online-Versand für gebrauchte Manschettenknöpfe, mit Sitz in Berlin.


Also, was soll ich euch zum Abschluss sagen, vegan Heiraten ist nicht schwierig, auch ein passendes, tierleidfreies Outfit zu finden ist keine Hexerei.

And "For the Cherry on Top" gabs eine glückliche, zufriedene Braut und einen entspannten, gut gekleideten Bräutigam. 

Kommentare:

  1. So ein tolles Kleid und so eine hübsche Braut! Einfach zauberhaft, diese Fotos, ich bin entzückt ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich fange jetzt gar nicht an zu schwärmen, denn ich bin fast sprachlos, alles so toll. Eine kleine Frage habe ich noch (oder habe ich es übersehen??): was ist mit den Ringen??

    Grüße aus Salzburg!

    AntwortenLöschen
  3. Oh danke sehr! :) Ringe gibts natürlich auch, ganz schlichte aus Gelbgold. Meiner glätzend und sehr schmal, fast schon filigran. der von meinem schatz ist matt und etwas breiter. :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie wunderschön! Ich sehe, wir teilen eine Vorliebe für Vintageschmuck, Downton Abbey, Jugendstil und Art Déco. Bei meiner Hochzeit hatte ich übrigens auch Blümchen im Haar :)
    Neben Kleid und Schmuck finde ich aber auch die fuchsiafarbenen Schuhe wunderschön - irgendwie mal was anderes, ausgefallener :)

    Du siehst, ich komme ins Schwärmen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, danke schön! Echte Blumen im Haar ist hald immer noch das schönste finde ich. Die Schuhe sind echt toll und waren zudem noch bequem. :)
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. So tolle Bilder, danke das du uns teilhaben lässt!!!
    Du warst/bist eine wunderschöne Braut!!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das muss aber eine echt tolle Hochzeit gewesen sein! Die Bilder sind echt schön!
    Ich bin gerade selber mitten in der Planung meiner eigenen Hochzeit. Da ich allerdings mit der Planung begonnen habe, als ich mich noch nicht entschieden hatte, vegan zu sein, ist sie leider nur teilweise vegan. Aber immerhin das Essen wird vegetarisch sein.
    Jetzt schaue ich mir mal deine anderen Posts zur veganen Hochzeit an, vielleicht finde ich ja noch den ein oder anderen Tipp! :)

    Grüßle, thia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Thia,
      herzlichen Glückwunsch zur Verlobung und zu bevorstehenden Hochzeit! Und wegen vegan heiraten und so, du tust bestimmt was du kannst. Manchmal geht es hald einfach nicht von 0 auf 100. Ich wünsch dir und deinem Zukünftigen einen wundervollen Hochzeitstag, den ihr nie vergessen werdet!
      Alles Liebe,
      Maria

      Löschen
  7. Erstens mal danke für die vielen Beschreibungen, sie helfen mir sehr. Wir sind ein veganes Paar, das gerade in den Kinderschuhen steckt bezüglich Hochzeitsplanung. Ich hab noch eine Frage und hoffe, dass sie nicht zu persönlich ist, wieviel hat das vegane Brautkleid gekostet??

    Danke für deinen Blog

    Herzliche Grüße

    Nadine

    AntwortenLöschen