Montag, 12. November 2012

Karfiolcremesuppe mit Knoblauchcroutons

Die Suppen- und Eintopfzeit hat eindeutig begonnen. Gleichzeitig werden wir auch gerade mit Rüben, Kohl, Kraut und Karfiols in unserem Gemüsekisterl überschwemmt. Deshalb gibts von mir jetzt das Rezept für die leckerste Karfiolcremesuppe ever! Am besten ist sie natürlich immer noch, wenn man mit selbstgemachter Suppe aufgießt, anstatt mit Wasser + Suppenwürfel! :)


Was man für die Suppe braucht...

1 Karfiolkopf, grob in Röschen zerteilt
2 Zwiebel, grob gehackt
1 EL Margarine
2 EL Olivenöl
1 EL Zucker
200 ml Weißwein
500 ml Suppe + 500 ml Wasser
2 Lorbeerblätter
1 TL getrockneten Majoran
1 EL Liebstöckel
1 Schuss Sojasahne
Salz, Pfeffer

Die Margarine, Olivenöl und Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Die Zwiebel dazu geben und anrösten, bis sie goldbraun sind. Nun die Karfiolröschen dazu geben, unter ständigem rühren ein paar Minuten mitrösten und dann mit Weißwein, Suppe und Wasser aufgießen. Lorbeerblätter, Majoran, Liebstöckel und Salz dazugeben und für etwa 30 Minuten köcheln lassen. Die Sojasahne dazu geben und mit dem Pürierstab pürieren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Was man für die Croutons braucht...

2 Knobauchzehen, gepresst
1 alte Semmel in Stücke geschnitten
1/2 TL Rosmarin
2-3 EL Olivenöl

Das Olivenöl in einer Pfanner erhitzen und die Weißbrotstücke darin rösten. Kurz bevor sie fertig sind, den Knoblauch und den Rosmarin dazu geben, nur mehr ca. 2-3 Minuten mitrösten. Fertig.

"For the Cherry on Top" die Suppe mit den Croutons anrichten, etwas Olivenöl oder Zitronenolivenöl darüber träufeln und servieren.

Kommentare:

  1. Mmmmmmh, da ist ja sogar eine doppelte Ladung Knoblauch drin - perfekt! Genau das Richtige jetzt wo´s kalt wird :)

    Lass es dir gut gehn!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich klasse an! Und was gibt´s BEsseres als ne leckere Suppe im Herbst?

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  3. MHMMMM... Karfiolsuppe ist absolut genial! Und dein Rezept klingt echt guut!
    Alles alles Liebe,
    Nora ^;D

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank meine Lieben! Ich bin auch der absolute Verfechter der Winter- und Herbstsuppen! Da kommen bestimmt noch einige Rezepte in den nächsten Monaten! :)

    AntwortenLöschen