Mittwoch, 21. November 2012

Steinpilzcremesuppe mit Apfelconfit

Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass ich Schwammerl in jeder Form und Zubereitungsart liebe. So verhält es sich auch mit Schwammerl-Suppen. Besonders eignen sich dafür Steinpilze, sie haben einen wunderbar erdigen, aber feinen Geschmack. Man kann die Suppe aber auch mit allen anderen Pilzen zB. braunen Champignons machen, falls ihr keine Steinpilze habt. Ich hatte die Steinpilze von einem Schwammerlsuch-Ausflug meines Papas eingefroren (eingefroren geht also auch). Die Suppe würd sich auch sehr gut als Vorspeise für ein Weihnachtsdinner eignen!


Für 2 bis 3 Portionen...
2 Schalotten, grob gehackt
1 TL brauner Zucker
1,5 EL Margarine
1 Kartoffel, in Stücke geschnitten
200 g Steinpilze, in grobe Stücke geschnitten
100 ml Weißwein
400 ml Suppe
1/2 TL Thymian
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
1 Schuss Sojasahne

In einem Topf den braunen Zucker in der Margarine karamellisieren, anschließend die Schalotten dazu geben und goldbraun anrösten. Nun die Kartoffelstücke dazu geben, für ein paar Minuten mitrösten. Dann die Steinpilze dazu geben, weitere 4-5 Minuten mitrösten und anschließend mit dem Weißwein und der Suppe aufgießen. Thymian, Lorbeer, Salz und Pfeffer dazu geben und für etwa 20 bis 25 Minuten köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln schön durch sind, kommt der Schuss Sojasahne rein und alles wird mit dem Pürierstab schön cremig püriert.

Das Rezept für das Apfelconfit gibt es hier. Es empfiehlt sich das Confit vor der Suppe zu machen, es macht nix, wenn es nicht mehr ganz warm ist.

"For the Cherry on Top" die Suppe mit dem Confit anrichten und noch mit etwas frischem Pfeffer bestreuen.

Kommentare:

  1. Tolles Rezept! Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Suppen - gerade jetzt!

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das tolle Reezept! Pilzsuppen sind der Hammer!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Gerne meine Lieben, freut mich wenn euch das Rezept gefällt! :)

    AntwortenLöschen