Freitag, 13. Januar 2012

Joghurt Pancakes

So, es ist Zeit dir mein Lieblingsrezept für vegane Pancakes zu offenbaren: Vegane Joghurt-Pancakes. Ich liebe den subtilen säuerlichen Geschmack und die "chewy" Konsistenz der süßen Köstlichkeiten. Die Joghurt-Pancakes gibts bei mir mindestens einmal in der Woche, auch gern mal zum Abendessen, weil sie einfach so hammergeil schmecken. Ich muss aber zugeben, dass die mein Schatz mir meistens macht, schließlich ist er der Pancakes-Master.
Am Foto seht ihr, dass auch diese Pancakes mit Bananen und Walnüssen garniert sind, einfach deshalb, weil es mir am besten schmeckt. Schließlich bin ich es ja, die die Gerichte nach dem fotografieren essen wird, hihi. Man kann natürlich mit den vielfältigsten Sachen garnieren, anderes Obst, Schokostreusel etc. Kann man auch gern beim backen schon mit in den Teig geben, kein Problem. Aber was immer auch kommen mag, den Ahornsirup nicht vergessen!



Was man für ca. 8 mittelgroße Pancakes braucht...

120 Gramm Mehl
1 gestrichenen TL Backpulver
2 EL brauner Zucker
1 großzügige Prise Salz
180 ml Sojamilch
150 Gramm Soja-Joghurt, natur
ca. 1 EL Margarine, zum rausbacken (nicht Öl verwenden! mit Margarine, zb. Alsana, schmeckts viel besser)

Die trockenen Zutaten in einer größeren Schüssel zusammenmischen. das Sojajoghurt und die Sojamilch in einer kleinen Schüssel zusammen rühren. Dann die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und mit dem Schneebesen oder dem Mixer gut verrühren.
Eine größere Pfanne erhitzen und überall dort, wo man einen Pancake hingeben will, einen kleinen Batzer Margarine geben. Die Masse mit einem Schöpfer drüber geben unnd warten, bis der Pancake von oben etwas trocken wird und Blasen schlägt. Mit einem Wender mal gucken, ob der Pancake unten schon braun wird. Dann umdrehen, auf der anderen Seite noch kurz bräunen und fertig. Bei einer größeren Menge von Pancakes hat es sich bei mir bewährt, das Backrohr auf etwa 50 Grad einzuheizen und die fertigen Pancakes dort auf einem Teller warm zu halten. Kalte Pancakes sind nix, außer es bleibt von den warmen einer über, dann ess ich ihn natürlich schon auf. :-)

"For the Cherry on Top", garnieren mit was immer man möchte. Mein Favorite wie gesagt sind Banana- Walnut Pancakes mit viel Ahornsirup.

Variation für den Sommer: Ich hab dieses Rezept schon mal mit Pfirsich-Sojajoghurt gemacht und dann mit einem frischen Pfirsich-Stückchen garniert.

Variation für immer: Das Naturjoghurt mit Vanillejoghurt ersetzen und vielleicht auch noch etwas Vanilleschote reingeben. Hier passen geschmacklich auch Schwarzbeeren (also Heidelbeeren oder Blaubeeren, oder wie auch immer man bei dir dazu sagt) ganz gut.

Kommentare:

  1. Mega lecker! Muss ich gleich nochmal machen :) danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne, freu mich, wenns geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen