Montag, 27. August 2012

Blätterteignesterl mit Zucchini-Mandel Füllung

Schön langsam muss ich mit meinen Zucchinis etwas kreativer werden, um neue Rezepte auszutüfteln. Gottseidank fällt mir das in der Küche nicht schwer. Einen Blätterteig kann man immer füllen, und als Fingerfood am Abend gemütlich auf der Couch verputzen. Geht einfach und schmeckt jedem.
Meine Nesterl hab ich mit geraspelten Zucchini, getrockneten Tomaten und Mandelstiften gefüllt...


Was man dafür braucht....

1 Rolle Blätterteig (zB Dinkelblätterteig von Ja!Natürlich (Billa, Merkur))
1 Zucchini, geraspelt
3-4 Schalotten, fein gehackt
1 Tl Zucker
10 getrocknete Tomaten
1 Hand voll frischen Basilikum,
1 TL getrockneten Oregano
3 El Mandelstifte
Salz, Pfeffer
1 El Balsamico
3 EL Olivenöl

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
Eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen und die Schalotten mit dem Zucker darin goldbraun anrösten. Die Zucchini-Raspeln dazu geben und für etwa 5-6 Minuten mitrösten. Anschließend die getrockneten Tomaten, Basilikum und Oregano dazu geben, weiter anrösten und würzen. Zum Schluss mit dem Balsamico abschmecken und die Mandelstifte unter die Masse heben.
Den Blätterteig auf dem vorbereiteten Blech ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat kommt - je nach Größe - 1 bis 2 Teelöffel der Zucchini-Füllung. Die Ecken des Quadrates leicht zur Mitte einschlagen, leicht andrücken und die Nester ca. 10 bis 15 Minuten im Backrohr backen, bis sie goldbraun sind.

"For the Cherry on Top" mit ein paar reifen Cocktail-Tomaten und einem gekühlten Glas Weißwein servieren. So kann der Tag aufhören. :)

Kommentare:

  1. Gar nicht gewusst, dass der Ja-natürlich-Blätterteig butterlos auskommt! Gute Neuigkeiten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Komplett butterlos de Gute. Und auch der Strudelteig von Tante Fanny by the way! :)

    AntwortenLöschen