Freitag, 3. August 2012

Zucchini-Chili mit Guacamole

Und weiter gehts mit den Zucchini-Rezepten, die Saison nimmt - gottseidank - kein Ende. Ein Klassiker wird abgewandelt - jaja, meine Lieben, grad im Sommer kann man Chili essen! Da geben wir doch ein bissi Limettenschale rein und die Zucchini sorgt für die sommerliche Fruchtigkeit des Gerichtes. Mit einem Klecks Guacamole drauf, der Hammer.


Was man für etwa 8 Portionen braucht...

4 TL brauner Zucker
6 EL Olivenöl
4 kleine Zwiebel (oder 2 große)
1,5 EL Tomatenmark
1 gelber Zucchini, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 grüner Zucchini, in mundgerechte Stücke geschnitten
2 Dosen Kidney Bohnen, abgetropft
1 Dose Mais, abgetropft
2 Dosen geschälte oder gewürfelte Tomaten
3 TL von Schuhbecks Chili con Carne Gewürz, gibts beim Merkur (oder ein anderes gekauftes oder selbstgemischtes Chili Gewürz)
1/2 TL Paprikapulver, scharf und geräuchert
Schale einer Limette, gerieben
2 EL Petersilie

1 reife Avocado
Saft 1 Limette
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer

In einem großen Topf die das Olivenöl erhitzen und den Zucker darain karamellisieren. Die Zwiebel dazu geben und braun anrösten. Das Tomatenmark dazu geben und etwa 3 Minuten mitrösten. Achtung: Immer gut umrühren, das Tomatenmark brennt leicht an! Anschließend die Zucchinistücke dazugeben und ein paar Minuten mitrösten. Dann kommen die Bohnen und der Mais sowie die Dosentomaten, das Chiligewürz und das Paprikapulver dazu. Salzen, Pfeffern, gut umrühren, Deckel drauf und köcheln lassen für mindestens 30 Minuten. Immer mal wieder umrühren. Zum Schluss kommt die geriebene Limmettenschale und die Petersilie dazu. Wer mag kann für die Schärfe noch etwas Cayenne-Pfeffer dazugeben.

Während das Chili kocht, kann man die Guacamole zubereiten. Die Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Den Limettensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer dazu geben und gemeinsam zerstampfen. Fertig.

Ich mach Chili immer in riesen Portionen, weil es sich ausgezeichnet einfrieren lässt. Falls ihr also ein Tiefkühlfach habt, macht gleich ein paar Portionen mehr, denn der nächste Kater kommt bestimmt und da will Mensch ein Reperatur-Chili!

"For the Cherry on Top" kann man ein paar Nacho-Chips dazu servieren.

Kommentare:

  1. Mhh, lecker! Ich finde auch, dass man Chili immer essen kann. Das mit der Limettenschale werd ich sicher mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Oohja, das sieht so richtig lecker aus! Ich steh auf Chili, mal schauen ob ich auch auf Zucchini-Chili stehe :-)

    AntwortenLöschen
  3. oh, vielen dank für die blumen meine lieben! ich hab noch 4 portionen eingefroren und ich glaub heute wird wieder was aufgetaut, bin schlichtweg zu faul zum kochen heute abend! :-)

    AntwortenLöschen