Dienstag, 4. Juni 2013

Paprika-"Henderl" mit Semmelknödel

Huch meine Lieben, die letzten Wochen war ich ganz schön eingedeckt mit Arbeit und Hochzeitsplanung. Aber da ich den besten Schatz der Welt hab, komm ich auch zu meinen Erhohlungs-Tagen, an denen ich bekocht und verwöhnt werde. So geschehen letztes Wochenende, als mir der Zukünftige ein Paprika-"Henderl" mit Semmelknödel kredenzt hat. Und ich darf sein Rezept sogar posten. Man sieht, im Hause "Cherry on Top" kann nicht nur die Chefin kochen, sondern auch der Chef!


Was man für 4 Portionen braucht...

12 Sojamedallions (Trockenprodukt)
3/4 Liter Suppe
3+2 EL Rapsöl
2 Zwiebel, fein gehackt
1-2 Zehen Knoblauch, gepresst
3-4 EL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Tomatenmark
1/2 Suppe
Salz, Pfeffer
125 ml Sojarahm
2 EL Mehl
1 Messerspitze scharfes, geräuchertes Paprikapulver

Die Sojamedallions 10-15 Minuten in der Suppe kochen, so werden sie weich und weiter verarbeitbar. Die Medallions rausnehmen, etwas ausdrücken und anschließend in einer heißen Pfanne mit 3 EL Rapsöl scharf von beiden Seiten anbraten. Es sollte sich am Boden der Pfanne eine leichte braune Schicht bilden, da sind die Röstaromen drin. Jetzt kommen die Medallions wieder raus auf einen Teller und werden beiseite gestellt.
In der selben Pfanne wird nun mit weiteren 2 EL Rapsöl der Zwiebel goldbraun angeröstet. Den Knoblauch dazu geben, weitere 2-3 Minuten mitrösten und anschließend mit dem edelsüßen Paprikapulver stauben. Den Herd zurückdrehen, dass das Ganze nicht anbrennt, das Paprikapulver unter ständigem rühren kurz mitrösten, dann kommt das Tomatenmark dazu. Wiederum 2-3 Minuten mitrösten, immer umrühren, es brennt leicht an. Jetzt mit 1/2 Liter Suppe aufgießen, aufkochen lassen und die Medallions zu der Sauce zurück in die Pfanne geben. Nun etwa 10 Minuten köcheln lassen. Jetzt in einer kleinen Schüssel die Sojasahne, das Mehl und 3 EL der Sauce glatt abrühren und in der Sauce quirlen. Nochmal mit Salz abschmecken und zum Schluss das scharfe Paprikapulver dazu geben.

Das Rezept für die Semmelknödel findest du hier.

"For the Cherry on Top" mit frischer Petersilie und etwas Paprikapulver garnieren.

Kommentare:

  1. ah super, noch ein kochender Ehemann :o) - ja, das ist super gell?
    Paprikahendl .. ok das probieren wir gleich nach.
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. haha, noch ist der der kochende verlobte. aber auch so einer ist was dankbares! :DD

    AntwortenLöschen